Lumex Analytics GmbH - Laboratory Analytical Equipment Logo Lumex
Naher St. 8, 24558 Wakendorf II 24558 Naher St. 8, 24558 Wakendorf II
+49 (0) 4535 297756, +49 (0)4535 297783, info@lumexanalytics.de
Lumex Instruments Canada ENG
Lumex Analytics GmbHDE
Beijing Lumex Analytical Equipment Co. Ltd. CHI
STELLEN EINE FRAGE
Hg-Sorptionsfallen zur Messung des Gesamtquecksilbergehalts und oxidiertem Quecksilbergehalts

Hg-Sorptionsfallen zur Messung des Gesamtquecksilbergehalts und oxidiertem Quecksilbergehalts

Adsorptionsfallen zur Überwachung von Quecksilberemissionen aus Kohlekraftwerken, Zementwerken, Müllverbrennungsanlagen, Krematorien etc. an.

Quecksilbermonitoring mit Adsorptionsfallen

Wir bieten Adsorptionsfallen vom Marktführer OhioLumex zur Überwachung von Quecksilberemissionen aus Kohlekraftwerken, Zementwerken, Müllverbrennungsanlagen, Krematorien etc. an.

Verschiedene Ausführungen können zur Bestimmung des Gesamtquecksilbergehalts in Übereinstimmung mit dem CEN Dokument „Emissionen aus stationären Quellen - Quecksilbermonitoring mit Adsorptionsfallen“ und zur Überwachung von oxidiertem/gesamtem Quecksilber zur Feinabstimmung von Quecksilberkontrolltechnologien verwendet werden.

Diese Sorptionsfallen werden für einige Minuten (Kurzzeitmessungen) bis zu Tagen (Langzeitmessungen), bei einer Flussrate von bis zu 2 Litern pro Minuten, eingesetzt. Die Sorptionsfallen sind ohne und mit Quecksilberdotierung (Spike) erhältlich.

  • Jodierte, säuregereinigte Aktivkohle aus Kokosnussschalen. 300 mg pro Falle
  • Niedriger Quecksilber Hintergrund – weniger als 1 ng pro Sektion
  • Spezielle Fallen mit weniger als 0,2 ng pro Sektion
  • Großer innerer Durchmesser führt zu weniger Verstopfungen und verringert die Fließgeschwindigkeit. Dadurch ist eine optimale Sorption gewährleistet. Selbst bei einem Gasfluss von 2 Litern pro Minute. Die hohe Flussrate verbessert zudem die Kontrolle der Quecksilberbeladung im Rauchgas
  • Die speziellen 0,2 ng Fallen ermöglichen sogar eine Flussrate von 4 Litern pro Minute
  • Einfach zu entfernende Verschlusskappen, farbkodiert
  • Jede Falle trägt einen individuellen Barcode zur lückenlosen Rückverfolgung des Produktionsprozesses
  • Die Bedruckung erfolgt mit einer Hochtemperaturfarbe
  • Überprüfte, extra dicke Glaswände für optimale Festigkeit
  • Kundenspezifische Dotierung mit Hg von 10 ng bis 200,000 ng
  • 10% jeder Produktionscharge werden für QA/QC Zwecke analysiert und dokumentiert
  • Strenge QA/QC Festlegungen für jeden Produktionsschritt
  • 2 Jahre lagerfähig ohne besondere Bedingungen
  • Ökonomisch interessant Preisstaffeln, Abrufaufträge möglich
  • Verwendbar in feuchten und trockenen Kaminen
  • In-house Analyse der verwendeten Traps durch Lumex möglich